Liebe Gäste der Apollinariskirche

In Wirklichkeit ist das Zentrum und das Wesen des Glaubens immer dasselbe: der Gott, der seine unermessliche Liebe im gestorbenen und auferstandenen Christus offenbart hat. Er lässt seine Gläubigen immer neu sein, wie alt sie auch sein mögen; sie „schöpfen neue Kraft, sie bekommen Flügel wie Adler. Sie laufen und werden nicht müde, sie gehen und werden nicht matt“ (Jes 40,31).

Christus ist das „ewige Evangelium“ (Offb 14,6), und er ist „derselbe gestern, heute und in Ewigkeit“ (Hebr 13,8), aber sein Reichtum und seine Schönheit sind unerschöpflich. Er ist immer jung und eine ständige Quelle von Neuem. Die Kirche hört nicht auf zu staunen über die „Tiefe des Reichtums, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes“ (Röm 11,33)

(Papst Franziskus)

Schon Jahrhunderte lang kommen Menschen zum Apollinarisberg um zu beten, um Ruhe zu finden oder um die schöne Kirche zu besichtigen. Vor uns waren die Benediktiner aus Siegburg ungefähr 850 Jahre wirksam, ab 1857 bis zum Jahre 2006 die Franziskaner, und seit 2007 wir, die Gemeinschaft der gekreuzigten und auferstandenen Liebe. Zusammen mit Menschen, die uns helfen, wollen wir die Türe im Kloster, Kirche und Garten öffnen, um auf verschiedene Weise Gott und einander zu begegnen. Durch Gottesdienste, Führungen und Empfang unterschiedlicher Gruppen und Personen wollen wir dies ermöglichen.

In unserer Kirche werden wir durch die Fresken der Nazarener zu Jesus geführt: Geburt, Kreuzigung, Auferstehung und Erhöhung Jesu Christi bestimmen die Motive der Fresken. Vor allem in der Apsis leuchtet der erhöhte Herr mit seiner segnenden und einladenden Hand: “Kommt alle zu Mir! Ich werde euch Ruhe und Frieden verschaffen!”(Mt 11,28)

Als missionarische Gemeinschaft wollen wir durch unser Gebet, unser Leben und unsere Dienste Zeugnis geben und im Namen unseres Herrn sagen: Liebe Menschen auf dem Weg des Lebens; Seid willkommen, denn Er ist auch für dich da!

Wir wünschen Ihnen einen gesegneten Aufenthalt in unserer Kirche und laden Sie ein, unsere Angebote kennen zulernen und in Anspruch zu nehmen.

Die Gemeinschaft der gekreuzigten und auferstandenen Liebe


Gottesdienste

Jeden Samstag
17.00 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit
18.00 Uhr Hl. Messe (musikalische Gestaltung durch die Klostergemeinschaft)

Jeden Sonntag
09.45 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Hl. Messe (musikalische Gestaltung durch die Klostergemeinschaft)

Jeden Mittwoch
17.00 Uhr Eucharistische Anbetung, Rosenkranz und Beichtgelegenheit
18.00 Uhr Hl. Messe (musikalische Gestaltung durch die Klostergemeinschaft)

Jeden Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
07.30 Uhr Hl. Messe.
(Manchmal fällt die Morgenmesse aus: Siehe bitte monatlicher Apollinarisbote)

Beichtgelegenheit nach Vereinbarung

Tage des offenen Gartens
Jeden Sonntag ist der Garten nach der Hl. Messe bis 16.30 Uhr offen. Der Empfangsraum mit Klosterladen ist in dieser Zeit geöffnet.

Die Kirche ist jeden Tag geöffnet.
Öffnungszeiten der Kirche:
Mai - September 09.00 Uhr - 20.00 Uhr
Oktober - April 09.00 Uhr - 18.00 Uhr
die Krypta nur am Sonntag.


Marianischer Gebetsabend

In der Regel am letzten Sonntag des Monats, zur Zeit nur per Livestream.


Allgemeine Information

Siehe unter wichtige Informationen.

Für spendenfreudige Menschen gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Für die Renovierung der Kirche:
Förderverein Apollinariskirche Remagen e.V.,
Konto IBAN: DE89 5775 1310 0000 4120 56

Für die Gemeinschaft der gekreuzigten und auferstandenen Liebe:
Freundeskreis Gemeinschaft der gekreuzigten und auferstandenen Liebe e.V.,
Konto IBAN: DE34 3706 0193 1017 5230 11